museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Moritzburg Zeitz Postkarten [V/K-20950/616]

Der Puppendoktor

Puppenwagen (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Der Puppenwagen besteht aus einem ovalen Rohr- oder Weidenkorb mit Zierkugeln und Stoffausschlag, der auf ein Fahrgestell mit Eisenspeichenrädern montiert wurde. Ein Klappverdeck und die elegant geschwungene Schubstange mit gedrechseltem Holzgriff ergänzen die Ausstattung.
Die besorgte Puppenmutter stellt ihr Kind, die Ähnlichkeit ist unübersehbar, dem Puppendoktor vor, der hier mit Schirm und Hut zum Hausbesuch erschienen ist.

Diese Postkarte sendete Hugo am 4. April 1923 an Fräulein Julia Halfen in Barmen, Sedanstraße Nummer 39.
Hugo hatte Folgenes mitzuteilen:
M(eine) l.(iebe) Julia! da die Wetteraussichten für Sonntag nicht allzu rosig sind und bald Theaterschluss ist, so wollen wir Sonntag noch mal ins Theater gehen. Habe bereits Karten.(Kronenloge, Vorderplatz, Elberfeld Undine) Werde schon früh bei dir sein und hoffe ich, dich zum Ausgehen fertig zu finden. Sonst noch alles wie früher. Hältst du auch immer dein Versprechen?
Herzl. Grüße deines Hugo
Sonntags=Gesellschaft: 8 Personen.
Männlein u. Weiblein

Material/Technique

Pappe

Measurements

8,8 x 13,8 cm

Sent ...
... When
... Where

Relation to places

Part of

Literature

Keywords

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.