museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld VD | Allgemein [V D 633]

Lichtputzschere

Lichtputzschere (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Die Lichtputzschere (auch Dochtschere, Dochtzange, Lichtputzer, Lichtschere oder Lichtschneuzer) ist eine spezielle Schere zum Kürzen des Kerzendochtes, damit starke Rußentwicklung vermieden werden kann. Sie besteht aus zwei Messingteilen, die mittig miteinander vernietet sind. Die Handhaben ist reich geschwungen. Die Lichtputzschere besitzt eine lange Klinge, auf der ein Kasten sitzt. Die zweite Klinge ist so geformt, dass sie den Kasten genau abschließt. Auf diese Weise wurde bei Kerzen der Docht gekürzt und fiel gleich in den dafür vorgesehenen Kasten, konnte somit nicht in den Wachs der Kerze fallen. An den Handhaben und an der langen Klinge ist auf der Unterseite jeweils ein Füßchen angebracht, so dass die Schere ohne direkten Untergrundkontakt abgelegt werden kann.

Material/Technique

Messing

Measurements

L: 14 cm

Links / Documents

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.