museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Druckerzeugnisse [2013-279]

Evangelisch-Lutherisches Gesangbuch, Halle 1812

Evangelisch-Lutherisches Gesangbuch, Halle 1812 (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

"Evangelisch-Lutherisches Gesangbuch zum Gebrauch der Stadt Halle und der umliegenden Gegend. Nebst einem Anhange von Gebeten für die öffentliche und häusliche An... Herausgegeben von dem Lutherischen Stadtministerio in Halle. Neue unveränderte Ausgabe. Halle 1812, zu finden in der Buchhandlung des Waisenhauses." 999 Seiten einschließlich des fortlaufend durchnummerierten "Register(s) der Lieder, nach den Nummern. (Seiten 973-999). Ledereinband, geprägt; Buchdeckel mit Initialenprägung: J. W. R. 1818. Rankenwerk aus Blattgold oberhalb und unterhalb der erhabenen Querlinien des Buchrückens. Das Blattgold, mit dem Initialen nebst Jahreszahl auf dem Buchdeckel ausgelegt waren, sind nur noch schwach erkennbar.

Material/Technique

Papier, Pappe, Leder / Buchbinderei

Measurements

Länge: 180 mm, Breite: 110 mm, Tiefe:57 mm

Published ...
... When
... Where
Received ...
... When [About]
... Where [Probably]

Keywords

Published Published
1812
Received Received
1818
1811 1820

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.