museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Sammlung Fotografie moderne_digital [LGSPhK4007(76)]

Halle, Burg Giebichenstein

Halle, Burg Giebichenstein (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

Heinrich Koch besuchte 1929 bzw. Anfang 1930 die Fotoklasse in der Staatlich-städtischen Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle (Saale). Diese Nachtaufnahme zeigt die beleuchtete Burg Giebichenstein wahrscheinlich zum Laternenfest. Über der Burg ist ein Feuerwerk zu erkennen. Das Hallesche Laternenfestes wird seit 1928 bis heute am letzten Augustwochenende gefeiert. Durch die Dunkelheit und die wenigen Lichtquellen erscheint die Burg als zentraler Bildmittelpunkt völlig aus ihrem ortsgebundenen Kontext herausgelöst. Die vereinzelten Lichter am unteren Bildrand stammen von der Brückenbeleuchtung der Kröllwitzer Brücke, die auch als Giebichensteinbrücke bezeichnet wird.

Die Burg Giebichenstein war die erste der in großer Zahl gebauten Burgen entlang der Saale. Seit 1382 war die Burg Giebichenstein Hauptresidenz der Erzbischöfe von Magdeburg. Von dort aus führten sie die Auseinandersetzungen mit der Stadt Halle um deren Unabhängigkeit. Seit dem 19. Jahrhundert wurden verschiedentlich Reparaturen sowie Abrissarbeiten im Sinne der Denkmalpflege und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Seit 1921 ist die Stadt Halle Eigentümerin der Burg. Sie richtete in der Unterburg die Kunstgewerbeschule ein, die eng mit dem Bauhaus verbunden war. Die Stadt Halle besitzt mit der Burg Giebichenstein und der Moritzburg die älteste und die jüngste aller Saaleburgen.

Material/Technique

Silbergelatine

Measurements

227 x 225 mm (Bildgröße)

Image taken ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Links / Documents

Keywords

Image taken
Halle (Saale)
11.9719448089651.483055114746db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Giebichenstein Castle
11.95390033721951.503299713135db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.