museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Moritzburg Zeitz Postkarten [V/K-2564/295]

Ansicht des Zeitzer Denkmals "Die Arbeit"

Zeitzer Denkmal (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Albin Naether stiftete dieses Denkmal zum Andenken an seinen Vater Ernst Albert Naether. Dieser begann 1846 mit der Herstellung von Kinderwagen und war somit der Begründer der Zeitzer Kinderwagenindustrie. Die Figurengruppe wurde vom Leipziger Bildhauer Adolf Lehnert geschaffen. Auf einem massiven Sockel aus schwedischem Granit sehen wir in Lebensgröße drei verdiente Handwerksmeister der Firma Naether: Stellmachermeister Hornickel, Korbmachermeister Kühn und Schmiedemeister Wolf. Sie stehen für die drei Gewerke, die an der Kinderwagenfertigung damals beteiligt waren: Stellmacherei, Korbflechterei und Schmiedehandwerk. Das Denkmal wurde zu Pfingsten 1915 an der Ecke Naetherstraße/Mühlgrabenweg enthüllt. Im Zweiten Weltkrieg wurde es demontiert und zwecks Rohstoffgewinnung eingeschmolzen.
Es trug die Aufschrift:
Ernst Albert Naether
1825 - 1894
Arbeit ist des Bürgers Zierde - Segen ist der Mühe Preis

Material/Technique

Pappe

Measurements

14 x 8,9 cm

Created ...
... Where

Relation to people

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Created
Leipzig
12.38333320617751.333332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Denkmal "Die Arbeit" (Zeitz)
12.13419723510751.053283691406db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.