museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Winckelmann-Museum Stendal Antike Kunst in der Grafik Grafik von der Renaissance bis zu Klassizismus und Romantik Handzeichnungen, Aquarelle und Silhouetten [WG-B-167]

Antinous als Osiris

Antinous als Osiris (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

Die Zeichnung von Giovanni Domenico Campiglia stellt die späthadrianische Statue (um 130 n.Chr.) des Antinous als Osiris in Pharaonentracht dar.
Die Statue des Antinous als Osiris wurde in den 1730er Jahren in der Villa Hadriana bei Tivoli gefunden. 1838 kam sie in die Vatikanischen Sammlungen, ins Museo Gregoriano Egiziano; vorher befand sie sich in den Kapitolinischen Museen. Giovanni Domenico Campiglia (1692-1768), der der Schöpfer dieser Zeichnung, war zugleich Illustrator des ersten, mit großen Bildtafeln ausgestatteten Katalogs der Kapitolinischen Sammlung von Giovanni Gaetano Bottari (1689-1775).
Antinous, der Geliebte des Kaisers Hadrian (117-138 n. Chr.), ertrank 130 n. Chr. in noch jugendlichem Alter im Nil. Nach seinem Tod wurde er in Porträtstatuen mit verschiedensten Göttern gleichgesetzt. Auch der Gott Osiris war laut seinem Mythos im Nil ertrunken, so dass die Verehrung als Osirantinoos nicht überrascht.

Geschenk Dr. Wolfgang von Wangenheim

Material/Technique

Bleistiftzeichnung

Measurements

Gerahmt: 33 x 20,3 cm; Bild: 33 x 20,3 cm

Drawn ...
... Who:
... When [About]
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.