museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Winckelmann-Museum Stendal Grafik von der Renaissance bis zu Klassizismus und Romantik Antike Kunst in der Grafik [WG-B-168]

Blick in den Statuenhof des Cortile del Belvedere im Vatikan

Blick in den Statuenhof des Cortile del Belvedere im Vatikan (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

Die Auffindung der Laokoon-Gruppe im Jahr 1506 veranlasste Papst Julius II (1503-1513) zur Errichtung des Statuenhofes als Aufstellungsort für die schönsten Antiken Roms. Der Architekt Bramante (1444-1514) errichtete auf der Nordseite des Vatikanischen Belvedere ein Gebäude mit einem achteckigen Innenhof. 1511 kam der Apollon hinzu, kurz darauf der Torso. Seitdem ist der Cortile delle Statue zu einem bewunderten Studienziel vieler Humanisten und Künstler geworden.
Der hier von Vincenzo Feoli (1760-1827) abgebildete Statuenhof entspricht nicht mehr dem Zustand, wie Winckelmann ihn kannte; er geht auf Umbaumaßnahmen durch Papst Pius VI. (1775-1799) zurück. Links in einer Nische erkennt man die Laokoongruppe. Der Hof wirkt ansonsten recht leer, da 1797 nach der Niederlage gegen Napoleon Werke aus der Sammlung beschlagnahmt und nach Paris verbracht wurden, darunter auch der Torso Belvedere. Nach dem Wiener Kongress (1814) wurden die meisten Kunstwerke wieder zurückgebracht.

Geschenk Dr. Wolfgang von Wangenheim

Material/Technique

Kolorierte Radierung

Measurements

Gerahmt: 41 x 82 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.