museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Originalausstattung Schloss Mosigkau Gemäldesammlung [Mos-9]

Urteil des Paris

Urteil des Paris (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

In einer Waldlandschaft, die durch zwei seitiche Durchblicke ihren Tiefenraum erhält, ist in ausgewogener fast symmetrischer Gruppierung und perspektivischer Staffelung die Göttervasammlung angeordnet. In der Bildmitte sitzt der Hirte Paris, während er den goldenen Apfel als Schönheitspreis an Venus überreicht. Juno mit dem Pfau und Athene mit dem Schild blicken zu ihm. Hinter venus blickt Merkur nach oben zu einem Bogen schießenden Amor. Über dem mitteren Waldstück ist im Himmel die höchste Götterversammlung mit Jupiter, Apollo, Herkules, Diana, und Neptun zu sehen. Im Vordergrund lagern seitlich Ceres und Amphitrite mit Obst und Meeresfrüchten.
Die Blumen wurden von Brueghel gemalt.
Signatur: Hendricus de Clerck (KSDW)

Material/Technik

Öl auf Eichenholz

Maße

75,0 x 97,0 cm

Gemalt ...
... wer: Zur Personenseite: Hendrick de Clerck (um 1570-1630)
... wann
... wo More about the place

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Gemalt Gemalt
1600
Gemalt Gemalt
1600
1599 1602
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Objekt aus: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.