museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Magdeburg Gemälde [G 729]

Otto I. und Adelheid nehmen Abschied vom Grabe Edithas

Otto I. und Adelheid nehmen Abschied vom Grabe Edithas (Kulturhistorisches Museum Magdeburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Magdeburg (CC BY-NC-SA)

Description

Als die Stadt Magdeburg zu Beginn des 20.Jahrhunderts das Kaiser Friedrich Museum, heute das Kulturhistorische Museum, erbauen ließ, wurde Arthur Kampf mit einem Wandgemälde im Magdeburger Saal beauftragt. Dort präsentierte das Museum die über tausendjährige Stadtgeschichte und Kampf sollte Otto den Großen als eine zentrale Figur des europäischen Mittelalters und Gründer Magdeburgs mit einer 5 mal 17 Meter großen Wandmalerei würdigen. Es entstand ein monumentales dreiteiliges Werk. Das Hauptbild stellt den Einzug des Herrschers in die Stadt als Sieger über die Slawen und Wenden dar, wobei Tendenzen der nationalistischen Ideologie in den Bildgestalten unübersehbar sind.
Der linke Teil zeigt Otto I. und Editha beim Blick auf den Befestigungsbau von Magdeburg und auf dem rechten Bild ist Otto I. mit seiner Frau Adelheid am Grabe seiner ersten Ehefrau Editha zu sehen.
Das kleine Gemälde mit der Szene am Grabe Edithas ist eine Ölstudie für das Wandbild und entspricht genau dem Motiv der überdimensionalen Ausführung im Saal.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

62,4 x 49,4 cm, 84 x 70 cm mit Rahmen

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Object from: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Das Kulturhistorische Museum Magdeburg wurde 1906 als Kaiser-Friedrich-Museum der Stadt Magdeburg, Museum für Kunst und Kunstgewerbe eröffnet. Es ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.