museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2013/1499]

Schlacht bey Rosbach

Schlacht bey Rosbach (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Die Karte der "Schlacht bey Rosbach in Sachsen den 5ten Novembr 1757 woselbst der König von Preussen die vereinigte Franzo?sische und Reichs Armee unter Anfu?rung des Prinzen v. Soubise und von Sachsen Hildburghausen in die Flucht geschlagen hat" wurde "genau angefertigt von C. L. Oesfeld, 1783" und "gestochen von C. F. Gürsch" (Carl Friedrich Gürsch), sie wurde erstmals im Verlag von Johann Friedrich Unger 1783 veröffentlicht, in Henry Lloyds "Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliirten". Das Kartenbild zeigt die Gegend um Rosbach, eingezeichnet sind und mit Großbuchstaben versehen sin die Stellungen zwischen Mücheln und Wissenfels. Eine erklärende Legende ist nicht auf dem Blatt untergebracht. In der linken oberen Ecke befindet sich die Titelkartusche, die den Schriftzug auf einer Tafel flankiert von antiken Säulenstümpfen erscheinen läßt. Im Vordergrund ist eine kleine Szene beigegeben, die eine Gruppe von Soldaten auf der Flucht vor zwei heranstürmenden Reitern zeigt. In der unteren rechten Ecke ist der Kartenmaßstab in halben Meilen angegeben.

Material / Technique

Papier; Kupferstich, koloriert

Measurements ...

40,3 x 48,8 cm Blattmaß38,1 x 40,4 cm Druckplatte

Creation of reference ...
... who:
... when
Printing plate produced ...
... who:
... when

Tags

Creation of reference Creation of reference
1783
Printing plate produced Printing plate produced
1783
1782 1785

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.