museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2013/1535.1,2]

Stadtplan Merseburg mit Straßenverzeichnis einschließlich Leuna, Rössen, Neu-Rössen und nähere Umgebung

Stadtplan Merseburg mit Straßenverzeichnis einschließlich Leuna, Rössen, Neu-Rössen und nähere Umgebung (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Der "Stadtplan Merseburg mit Straßenverzeichnis einschließlich Leuna, Rössen, Neu-Rössen und nähere Umgebung" wurde "Herausgegeben nach amtlichen Unterlagen unter Mitwirkung des Magistrats der Stadt Merseburg" von der "Graphischen Kunstanstalt Walter Schmidt, Halle". Das Kartenbild zeigt die Stadt Merseburg von oberhalb des Hohendorfer Holzes im Norden bis zum "Ammoniakwerk Merseburg" (Leunawerke).
Oben rechts befindet sich ein Feld mit dem Titel der Karte und dem Stadtwappen von Merseburg, unten links ein Feld mit der Legende.
Die Karte war ursprünglich zusammengefaltet in ein kleines Heft von acht Seiten eingebunden, das ein "Verzeichnis der Straßen, Plätze, öffentlichen Gebäude der Stadt Merseburg sowie der näheren Umgebung", ein "Straßenverzeichnis von Leuna, Rössen und Neurösssen" sowie einige Werbeanzeigen enthält. Die Rückseite des Heftes und eine Seite mit Werbeanzeigen sind auf der Kartenrückseite aufgeleimt.

Material / Technique

Papier; Farbdruck

Measurements ...

89 cm Höhe66,5 cm Breite

Tags

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.