museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2013/1528.3]

Obhausen (Topographische Karte 1:25000, DDR)

Obhausen (Topographische Karte 1:25000, DDR) (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Die "Topographische Karte 1:25000 DDR - Obhausen" aus dem Jahr 1988 zeigt die topographischen Gegebenheiten rund um die Ortschaft Obhausen mit den Dörfern Döcklitz und Dornstedt im Norden, sowie Barnstädt und Langeneichstädt im Süden.
Die bewohnten Flächen und Straßen sind rotbraun gehalten, einzelne Gebäude grau, Grünanlagen, Wiesen und Waldflächen grün und Gewässer blau gekennzeichnet. Die Höhenlinien sind im Abstand von fünf Höhenmetern eingezeichnet, besondere Erhebungen gesondert markiert.
Der Maßstab und die Legende befinden sich am unteren Rand der Karte. Das Kartenbild wird umrandet von einer Leiste mit der Gradeinteilung der geographischen Koordinaten.
Die Karte wurde vom Militärtopographischen Dienst im Ministerium für Nationale Verteidigung der DDR als "Vertrauliche Verschlußsache!" herausgegeben, hergestellt wurde sie von der Verwaltung Vermessungs- und Kartenwesen im Ministerium des Innern der DDR.
Zusätzlich zum Titel trägt die Karte die Bezeichnungen "M-32-24-C-d" und
01.3.13.32.024.034".

Material / Technique

Papier; Farbdruck

Measurements ...

45 cm Höhe42 cm Breite

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.