museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2004/57]

Des HERZOGTHUMS OBERPFALZ SÜDLICHE PFLEGGERICHTE mit den Herrschaften EHRENFELS, SULZBURG, BYRBAUM, BREITENECK den zum HOCHSTIFT REGENSBURG gehörenden Herrschaften DONAUSTAUF und WÖRTH und der REICHSSTADT REGENSBURG Nro. 74

Des HERZOGTHUMS OBERPFALZ SÜDLICHE PFLEGGERICHTE mit den Herrschaften EHRENFELS, SULZBURG, BYRBAUM, BREITENECK den zum HOCHSTIFT REGENSBURG gehörenden Herrschaf (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Die kleine Karte zeigt die zum Herzogtum Oberpfalz gehörenden Herrschaften Ehrenfels, Sulzburg, Byrbaum und Breiteneck, deren Grenzen rot markiert sind sowie die zum Hochstift Regensburg gehörenden, gelb umzeichneten Herrschaften Donaustauf und Wörth. Mittig am unteren Rand liegt die Reichsstadt Regensburg.
In der linken oberen Ecke steht der Titel der Karte, umgeben von einem Kranz aus vier zusammengebundenen Zweigen, darunter der Maßstab in Deutschen Meilen. Das Kartenbild wird umrandet von einer Leiste mit der Gradeinteilung der geographischen Koordinaten.
Die Karte wurde im Jahr 1791 als Bestandteil des Atlasses "Schauplatz der Fünf Theile der Welt ..." durch Franz Johann Joseph von Reilly veröffentlicht.

Material / Technique

Papier; Kupferstich. z. T. koloriert

Measurements ...

28,4 x 44,3 cm Blattmaß - 27,2 x 38 cm Druckplatte

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2017/04/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.