museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2013/1498]

GRUNDRISS der Regierungs- und Stifts-Stadt MERSEBURG und den nächsten Umgebungen

GRUNDRISS der Regierungs- und Stifts-Stadt MERSEBURG und den nächsten Umgebungen (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Der "GRUNDRISS der Regierungs- und Stiftsstadt MERSEBURG und den nächsten Umgebungen" wurde "Aufgenommen u. gezeichnet von C. G. Demmrich, Cond. u. Lehrer d. Mathem:, Phys: u. Baukunst" und 1821 "Verlegt von Ernst Kleins Buch- und Kunsthandlung in Merseburg" wie der Titel oberhalb des Kartenbildes vermerkt. Die unvollständig erhaltene Karte zeigt die Stadt vom Claus-Tor im Norden bis zum Friedhof im Süden, den Gotthardtsteich im Westen und den Amtshäusern im Osten. Nur einige wenige Gebäude, Plätze und Straßen sind genau bezeichnet, zumeist verwendete man dafür Zahlen, die rechts und links des Stadtbildes in umfangreichen Legenden erklärt sind. Dabei wurde Merseburg in fünf Bereiche (A bis E) unterteilt, die verschieden koloriert bzw. schraffiert sind: "A. Stadt Merseburg, B. der Dom, C. die Altenburg, D. der Neumarkt, E. Venenien, Dorf". Zusätzlich verzeichnen die Legenden straßenweise auch die Hausnummern.
In der rechten unteren Ecke befindet sich der Maßstab der Karte.

Material / Technique

Kupferstich, koloriert

Measurements ...

39 x 32,8 cm Bildmaß

Created ...
... who:
... when
... where
Drawn ...
... who:
... when

Tags

Created Created
1821
Drawn Drawn
1821
1820 1823

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.