museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Fahrzeugmuseum Staßfurt Automobile Welt in der Fahrzeuggeschichte Ost Trabant - Automobile in verschiedenen Versionen [A104]

PKW Trabant 601 Schnittmodell Motor

PKW Trabant 601 Schnittmodell Motor (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Dies ist ein Motorraum eines PKW "Trabant" aus der Serienproduktion des Automobilwerkes in Zwickau.
Der Typ Trabant 601 wurde von 1966 bis zum Jahr 1989 gebaut und erhielt im Laufe dieser Produktionszeit verschiedene Verbesserungen. Der abgebildete Motorraum vom Trabant 601 stammt aus dem Baujahr 1981. Er unterscheidet sich gegenüber den bis 1969 gebauten Fahrzeugen durch die von 23 PS auf 26 PS erhöhte Motorleistung.
Die Baureihe Trabant 601 war mit einem Zweitaktmotor mit einem Hubraum von 595 ccm ausgerüstet. Mit der Leistung von 26 PS hatte er ein ordentliches Gewichts- und Leistungsverhältnis und war das meistgefahrene Auto in der DDR. Sein Leergewicht betrug 620 kg. Insgesamt wurden etwa 1,8 Millionen PKW Trabant 601 L gebaut.
In dieser Form steht der Motorraum bei uns im Fahrzeugmuseum und zeigt den einfachen Aufbau der Trabant-Technik. Er dient zu Zwecken der Erläuterungen zum PKW Trabant und erfreut so viele seiner Betrachter.

Material/Technik

Metall, Kunststoff

Maße

vom Trabant - Länge: 3,51 m; Breite: 1,55 m; Höhe: 1,40 cm

Wurde genutzt ...
... wann
... wo

Schlagworte

Objekt aus: Fahrzeugmuseum Staßfurt

Das Fahrzeugmuseum wurde im Jahre 2004 im historischen Rittergut im Bördedorf Glöthe gegründet, anfangs unter dem Namen Fahrzeugmuseum Glöthe. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.