museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Magdeburg Graphische Sammlung [Hz 57.269]

Jubiläum I

Jubiläum I (Kulturhistorisches Museum Magdeburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Magdeburg / Hans-Wulf Kunze (CC BY-NC-SA)

Description

In einer Fabrikhalle der Schwermaschinenindustrie stehen sechs Arbeiter ihrem Capo gegenüber. Mit seinem ergrauten Haarkranz und dem grauen Vollbart ist er eindeutig der Älteste. Seine aufrechte Haltung strahlt Würde und Selbstbewusstsein aus. Obwohl der verlegene, hoch aufgeschossene Lehrling ihm gratuliert, ist es doch der Vorarbeiter, der dem Jüngeren jovial die Hand entgegenstreckt und ihm freundlich ins Gesicht blickt. Sämtliche Kollegen haben an das Dienstjubiläum des Seniors gedacht. Nur der Abteilungsleiter hat den Anlass vergessen.
Der soziale Aspekt war von Zille wohl keineswegs intendiert, ist jedoch integraler Bestandteil des Motivs. Anhand dieses kleinen Beispiels wird gezeigt, dass die langjährigen Leistungen verdienter Mitarbeiter seitens ihrer höher stehenden Vorgesetzten ganz einfach vorausgesetzt, ansonsten aber ignoriert wurden und keinerlei Wertschätzung erfuhren. Demgegenüber steht das neue Selbstbewusstsein der Industriearbeiter und ihr Anspruch auf Anerkennung ihrer Arbeit. Sie wird ausgedrückt in der beinahe als selbstverständlich empfundenen Erwartungshaltung, der Chef müsse zu diesem Anlass "doch was zum besten jeben".

Material / Technique

Aquarell, Feder in schwarz

Measurements ...

23,2 x 20,1 cm

Drawn ...
... who:
... when

Literature ...

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.