museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung moderne_digital [MOIIG04264]

Spiritisten

Spiritisten (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

Die Radierung "Spiritisten" aus dem Jahr 1924 gehört zu einem Ölgemälde mit dem gleichen Titel, welches wahrscheinlich zu den 1938 von die Nationalsozialisten beschlagnahmten Gemälden gehörte und als "Entartet" diskreditiert wurde. Es zeigt drei Frauen und einen Mann um einen runden Tisch sitzend. Drei der Sitzungsteilnehmer nehmen eine gebeugte, spannungslose Körperhaltung ein und geben sich der spirituellen Trance hin. Die rechte Frau schaut mit schreckerfüllten, aufgerissenen Augen den Betrachter an und lässt ihn an ihrer vorahnenden Eingebung teilhaben. Ob die spiritistische Runde eine Geisterbeschwörung vor sich nimmt oder die unheilbringende Zukunft vorhersieht wird dem Betrachter nicht übermittelt.
Magnus Zeller, Expressionist der Zweiten Generation und als entartet diffamiert, schuf eine systemkritische Kunst, der mit der Mappe zu den Arbeiterkämpfen in der Weimarer Republik und ausdrucksstarken Bildtiteln wie "Einzug des Hades" und "Totalstaat" die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus direkt ansprach.

Material/Technique

Radierung

Measurements

270 x 362 cm Blattmaß / 146 x 204 mm Bildgröße

Created ...
... Who:
... When

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.