museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung [MOIIF00783]

Jetz die Henn will sein der Haan Das erfähret mancher Mann.

Jetz die Henn will sein der Haan Das erfähret mancher Mann. (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

Die Abbildung zeigt eine Frau, die mit einem Schlüsselbund ausholt, um ihren Ehemann, der vor ihr kniet zu schlagen. Hinter ihr erhebt ein kleines Mädchen ihre Hand als szenisches Pendant einem Jungen gegenüber. Rechts von dem Ehepaar springt eine Henne einem Hahn auf den Rücken. Dabei unterstreicht sowohl das Kinderpaar, als auch der Hahn und die Henne die Verkehrung der Geschlechterrollen in der Hauptszene.
Die Szene spielt sich in einer Stube ab, rechts steht ein Bett, aus dem ein Liebhaber aufschaut, links ist ein brennender Kamin zu sehen. Hinter dem streitenden Paar steht ein Fenster offen und gibt den Blick auf ein Haus frei.
Das Verhältnis zwischen Frau und Mann war ein beliebtes Thema für Flugblätter. Fügte sich eine Frau nicht den geltenden Normen, war es dem Ehemann erlaubt gewesen, Gewalt anzuwenden, um die Frau zu erziehen. Dabei definierte der Mann das normgerechte weibliche Verhalten und hatte zugleich das Recht, Übertretungen zu bestrafen. Auf diesem Flugblatt sind nun die Verhältnisse verkehrt worden, was scharf kritisiert wird. Abraham Bosse schuf dieses Bild wahrscheinlich als Umkehrung des Flugblattes "Ach wie ist mir mein leib fast um und um zerschmissen", in dem er die Frau um Gnade bittend und den Mann in zurechtweisender Haltung darstellt. In diesem Flugblatt nun dreht er das Verhältnis zwischen Mann und Frau um. Die Frau schlägt den Mann und er bittet um Gnade.
Die Verse in zwei Spalten unter der Abbildung verurteilt die Verkehrung der Geschlechterrollen.

Signatur: unsigniert

Wasserzeichen: Pause vorhanden

Material/Technique

Radierung und Kupferstich, Text gestochen

Measurements

259 x 304 mm (Blattmaß)

Created ...
... Who:
... When [About]

Literature

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.