museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld Bibliothek [IX 1352]

Abgeänderter Anhang zu den Satzungen der Schützengilde Bitterfeld

Abgeänderter Anhang zu den Satzungen der Schützengilde Bitterfeld (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Druck des "Abgeänderten Anhang zu den Satzungen der Schützengilde Bitterfeld" aus dem Jahre 1926. Der Druck wurde durch R. W. Spüler aus Bitterfeld übernommen. Herausgeber des Anhang ist die Bitterfelder Schützengilde. Das Heft mit der Größe von 12,6 x 19,2 cm umfasst 16 Seiten, Abbildungen sind keine vorhanden. Der geänderte Anhang wurde in der außerordentlichen Hauptversammlung der Bitterfelder Schützen am 12. Oktober 1926 angenommen. Die Schrift umfasst 21 Paragraphen, die das Gildewesen und die Mitgliederschaft regeln. Der Druck wurde maschinell unterzeichnet durch Richard Sernau und den Vorsteher Albert Hauke.

Material/Technique

Druck auf Papier

Measurements

12,6 x 19,2 cm

Was used ...
... Who:
... When
... Where
Printed ...
... When
... Where

Relation to people

Relation to time

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1930 - 1939
Was used Was used
1927 - 1929
Printed Printed
1926
1925 1941

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.