museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung moderne_digital [MOIIG00636]

Das Soldatenbad

Das Soldatenbad (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

In einem kleinen, beengten Duschraum stehen eng gedrängt eine Gruppe nackter Soldaten. Die Gruppe wird von einem beobachtenden Aufseher bewacht. Der Kontrast zwischen bekleideter Aufsichtsperson und den aneinander gedrängten nackten Männern verstärkt den menschenunwürdigen und devoten Umgang miteinander. Die anonymisierten Soldaten als einheitliche Masse, verletzbar und in einer erniedrigenden Situation, spiegeln den Eindruck Kirchners vom Soldatenleben wieder. Die Kriegserfahrungen begleiteten Kirchner für den Rest seines Lebens, so dass auch Kuraufenthalte seine psychischen Leiden nicht verbessern konnten.
Das Motiv dieser Grafik wurde im Jahr 1915 ebenfalls als Ölgemälde ausgeführt und befindet sich heute im Guggenheim Museum in New York.

Material/Technique

Lithografie auf gelbem Papier

Measurements

578 x 653 mm Blattmaß / 505 x 593 mm Bildgröße

Created ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.