museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Sammlung Fotografie [LGSPhK3980(49)]

Kirchturm (Fronhausen/Lahn)

Kirchturm (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Aufnahme zählt zu den Architekturfotografien, die Koch häufig auf privaten Ausflügen oder Urlaubsreisen machte. Seine Herangehensweise an die Objekte sah dabei vor, verschiedene Blickwinkel und Perspektiven einzunehmen bzw. festzuhalten. Deshalb näherte er sich mittels Serien den Bildgegenständen immer weiter an, ein Prinzip, dass er auch in seiner Landschaftsfotografie anwandte.
Eine große motivische Vielfalt liegt in den Fotografien der Landschaften, Architektur und der verschiedensten Städte. Sie boten ihm die Möglichkeit der fotografischen Studien und ermöglichten ihm eine eigene Bildsprache zu entwickeln. Diese Bilder zeigen nicht wahllose Objekte oder Bildausschnitte, sondern Kochs Blick ist bestimmten Mechanismen unterworfen, welcher die Objekte unter bestimmt Aspekten auswählt.
Bei der Architekturfotografie versucht sich Koch, ebenfalls wie bei den Landschaftsfotografien, mittels von Serien dem Bildgegenstand zu nähern und die optimale Ausnutzung des Motives auszuloten.
Die Fotografie zeigt den quadratischen Wehrturm der evangelischen Kirche von Fronhausen (Lahn) mit romanischem Doppelfenster sowie einer radiärsymmetrischen Gruppierung von vier Zwerchgiebel und vier Wichhäuschen - "Kegelspiel" genannt -, die sich um den zentralen Dachreiter mit Spitzkuppel reihen. Die gotisch umgebaute Kirche ist eine eigenwillige Mischung zwischen Sakralbau, Wohn- und Wehrturm.

Material/Technique

Silbergelatine

Measurements

217 x 145 mm (Photopapiergröße) / 217 x 145 mm (Bildgröße)

Image taken ...
... Who:
... When [About]
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.