museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Ländliche Festtagskleidung 19. Jahrhundert [V:13/03/060/8442]

Trachtenschürze, Chintz

Trachtschürze, Chintz (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Schürze, Baumwolle, bedruck, floral. Oberfläche des Baumwollstoffes in Leinenbindung mit dünnem wachsartigen Überzug versehen (gechintzt). Das latzartige Teil (hier mit einer stegartigen Verbindung zur Schürze versehen) entspricht optisch dem sog. Brustlatz und könnte durchaus in dieser Funktion verwendet worden sein. Ist zur Trachtzeit im 19. Jahrhundert in der Magdeburger Börde als Einsteckteil in das Mieder, unter der Schnürung, zu finden. Latzteil hier mit grünem und cremefarbenem gekrausten Zierband besetzt. Markant wie bei allen Trachtschürzen gilt auch für dieses Exemplar: Saumlänge des Tausendfaltenrockes wird von der Schürze erreicht. Schürze bedeckt den glatten Teil des Rockes und endet seitlich, sodass die Fältelung des Tausendfaltenrockes sichtbar ist.

Material/Technique

Baumwolle, gechintzt / genäht

Measurements

Länge: 85 cm, Bundweite: 30 cm; Latzmaß: 30x24 cm

Created ...
... When
Was used ...
... When
... Where

Part of

Keywords

Was used Was used
1801 - 1900
Created Created
1800 - 1849
1799 1902

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.