museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Ländliche Festtagskleidung 19. Jahrhundert [V:13/03/05/8408]

Trachtenrock, grüner Friesrand

Trachtenrock (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Trachtenrock, sog. Tausendfaltenrock. Rock aus rotem Wollstoff mit grünem breiten Streifen, sog. Fries, oberhalb des Rocksaumes, aus Seidenmischgewebe. Roter Wollstoff, einschließlich Besatzband, auf der Rückseite gefältelt. Die Falten sind auf der Innenseite einzeln fixiert und zwecks ebenmäßigen Faltenwurfes an insgesamt fünf querlaufend eingenähten Bändern Falte für Falte angenäht. Der Trachtenrock ist mit einem schmalen Bund eingefasst. Rocktasche auf der rechten Seite des Rockes, aus Leinenstoff. Die Vorderseite des Rockes ist glatt. Der aufgesetzte grüne Streifen hat im unmittelbaren mittleren Teil des Rockes nur eine Breite von 10 cm, da in diesem Bereich die Schürze den Rock überdeckte. So wurde nicht selten Stoff eingespart. Solche Trachtenröcke waren Kleidungsstücke der ländlichen Festtagskleidung aus dem 19. Jahrhundert in der Deuregio Ostfalen. Getragen wurden solche Röcke bes. im Braunschweiger Land und in der Umgegend von Oschersleben.

Material/Technique

Wolle / gewebt, genäht

Measurements

Länge: 85 cm, Bundweite: 32 cm, Besatzband: 21 cm breit

Was used ...
... When
... Where

Part of

Keywords

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.