museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Museum Schloss Moritzburg Zeitz Möbel [V/E - 660]

Bemalte Wiege

Wiege (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)
"Wiege

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

"Bemalte Wiege

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Die Wiege ist der Inbegriff des Kleinkinderbettes. In ihren Ursprüngen sorgte die rundliche Bodenform des Baumstammes für den Schaukeleffekt. Sichelförmige Kufenhölzer am Kopf- und Fußende sorgten später für ein sanfteres Schwingen.
Die seitlichen Metallknöpfe der Wiege dienten zur Verschnürung des Deckbettes. Man konnte damit aber auch die Wiege zum Schwingen bringen.
Die ursprüngliche Heimstatt unserer Wiege war ein Bauernhaus in Staschwitz.

Material/Technique

Nadelholz

Measurements

H 86 cm, B 93 cm, T 78 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.