museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Gemäldesammlung Originalausstattung Gotisches Haus Wörlitz [I-378]

Hl. Hieronymus

Hl. Hieronymus (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz / Heinz Fräßdorf (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild zeigt den heiligen Kirchenvater Hieronymus (347-420) in rotem Gewand mit einer roten Kappe auf dem kopf in seiner Studierstube sitzend. Der kopf ist in den Arm gestützt, mit der linken Hand blättert er lesend in einem Buch. Vor ihm auf dem Tisch liegen eine Brille, weitere Bücher, ein Totenschädel. Links im Bild stehen hinter ihm ein Globus, weitere Bücher und eine Geige. Ein direkt im Vordergrund liegender Zettel ist beschriftet: Hieronymus / Sive dormiam sive Vigilem sive/ edam sive comedam, sive / bibam sive aliud # semper /sive Vgr # m auridis / Surgite mortui venite ad / judicium
Es handelt sich hierbei um ein apokryphes Hieronymus-Zitat zum jüngsten Gericht.
Hieronymus wird hier vor allem in seiner Tätigkeit als lateinischer Bibelübersetzer dargestellt. (KSDW)

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

141,0 x 107,5 cm

Painted ...
... When [About]

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Object from: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.