museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kulturhistorisches Museum Magdeburg Vasensammlung [Ke 1761]

Schwarzfigurige weißgrundige, ornamental verzierte Lekythos

Schwarzfigurige weißgrundige, ornamental verzierte Lekythos (Kulturhistorisches Museum Magdeburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Magdeburg / Charlen Christoph (CC BY-NC-SA)
"Schwarzfigurige weißgrundige, ornamental verzierte Lekythos

Provenance/Rights: 
Kulturhistorisches Museum Magdeburg (CC BY-NC-SA)

"Schwarzfigurige weißgrundige, ornamental verzierte Lekythos

Provenance/Rights: 
Kulturhistorisches Museum Magdeburg (CC BY-NC-SA)

Description

Das exakt getöpferte Salbölgefäß ist mit über sechs verschiedenartigen Mustern dekoriert. Auf der fast waagerechten Schulter ist ein 10reihiges, genau gezeichnetes Schachbrettmuster aufgemalt, dessen Karofelder sich zum Hals hin, dem sich verringernden Radius angepasst, verkleinern. Um den Hals verläuft oben und unten je ein Eierstab, auf dessen >Eiern< jeweils ein schlüsselloch-förmiger Streifen tongrundig gelassen wurde. Der hell beigefarbene Bauch ist in drei Reihen mit 15-19blättrigen Palmetten dekoriert, deren Herzen rot abgedeckt sind. Sie sind durch Ranken untereinander verbunden, manche liegen, manche hängen, wieder andere stehen aufrecht, was einen Eindruck von Lebendigkeit hervorruft. In den Zwischenräumen fliegen 27 Vögel, wahrscheinlich Tauben, und auf Ranken balancieren drei Eroten. Eingefasst ist diese Hauptdekorzone oben durch ein dreireihiges Karomuster, unten durch ein breites rot ausgeführtes Band, ein zweireihiges Rautenmuster und eine Reihe spitzwinkliger Dreiecke. Der zweistufige Fuß ist ebenfalls exakt getöpfert, durch zwei Glanztonbänder betont und durch einen >Stiel< vom Vasenkörper abgesetzt.
Die Lekythos ist fast vollständig bis auf den abgebrochenen Henkel. Die Oberfläche ist leicht bestoßen

Material/Technique

Kräftig orangefarbener Ton, creme-farbener Tonschlicker-Überzug auf Gefäßwandung. Die tulpenkelchförmige Mündung ist innen in Glanzton gefasst; auf dem hellen Überzug ist der lasierend braun aufgetragene Malschlicker teilweise verblasst; Purpur auf Palmet

Measurements

H 15 cm; Dm(Mündung) 3,3 cm, Dm(Schulter) 7,2 cm, Dm(Fuß) 4,3 c

Created ...
... When

Literature

Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Object from: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Das Kulturhistorische Museum Magdeburg wurde 1906 als Kaiser-Friedrich-Museum der Stadt Magdeburg, Museum für Kunst und Kunstgewerbe eröffnet. Es...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.