museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung [MOIIG00812-e]

Kaffeehaus, Blatt 5 der Mappe "Großstadt", Mappe mit 13 Holzschnitten auf Japan (in Halbleder gebunden), Ex. 1/30/100

Kaffeehaus, Blatt 5 der Mappe "Großstadt", Mappe mit 13 Holzschnitten auf Japan (in Halbleder gebunden), Ex. 1/30/100 (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Kaffeehaus entwickelte sich im 19./20. Jahrhundert als Ort des Zusammenkommens. Die Gäste verband ein gemeinsames Lebensgefühl, welches durch die Öffentlichkeit des Kaffeehauses mitgetragen wurde. Das Kaffeehaus war ein zentraler Ort, an dem sich Dichter, Philosophen, Künstler und Intellektuelle trafen, um sich über ihre Werke und aktuelles Zeitgeschehen auszutauschen. Vor allem in Stuttgart entwickelte sich während der 1920er Jahre eine aktive Kaffeehauskultur mit dazugehöriger Musikszene.

Material/Technik

Holzschnitt auf Japan

Maße ...

Bildgröße: 194 x 120 mm; Blattmaß: 242 x 154 mm

Gedruckt ...
... wer:
... wann

Literatur ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

Objekt aus: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 01.01.2016]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.