museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Winckelmann-Museum Stendal Antikennachbildungen in neuzeitlicher Plastik, Gipsabgüsse Plastik und Reliefs [WM-VI-c-32]

Artemis (Diana) von Versailles

Artemis (Diana) von Versailles (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um den Büstenausschnitt der Artemis (Diana) von Versailles die im Louvre in Paris steht. Diese ist eine römische Kopie hadrianischer Zeit (1. Hälfte 2. Jahrhundert n. Chr.), vermutlich nach einer verlorenen griechischen Bronzestatue aus der Zeit um 340–320 v. Chr., die dem Bildhauer Leochares zugeschrieben wird. In nachantiker Zeit gehörte sie neben den Statuen im Cortile del Belvedere oder in der Villa Borghese in Rom zu den berühmtesten antiken Meisterwerken. Nachdem Papst IV. sie 1556 an Henry II. verschenkt hatte, kam sie unter Ludwig XIV. in die Grande Galerie im Schloss Versailles.

Material/Technique

Bronze

Measurements

H: 50 cm

Template creation ...
... When
Intellectual creation ...
... Who: Zur Personenseite: Leochares
... When

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Intellectual creation Intellectual creation
-350 - -300
Template creation Template creation
126 - 150
-351 152
Winckelmann-Museum Stendal

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.