museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Kulturgeschichte [KG_6316]

Fotografie, 1. Kompagnie Garde-Pionier-Bataillon, 1918

Fotografie, 1. Kompagnie Garde-Pionier-Bataillon, 1918 (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Schwarz-Weiß-Foto im Querformat, aufgebracht auf eine graue Pappe mit hellem, mehrlinigen Rahmen, der an den Ecken mit floraler Ornamentik geschmückt ist. Die Pappe ist ebenfalls im Querformat.
Das Motiv zeigt eine Gruppe von Uniformierten. Die hintere Reihe (6 Mann) stehend, die mittlere Reihe (5 Mann) sitzend und die vordere Reihe (2 Mann) seitlich liegend davor. Sie tragen weiße Handschuhe in den Händen. Bei der Aufnahme handelt es sich um eine Studioaufnahme. Rechts im Hintergrund ist ein Fenster mit einem Vorhang und einer Topfpflanze und ein Stuhl zu sehen.
Über der Fotografie steht in schwarz aufgedruckt: " Zur Erinnerung an unsere Ausbildung // 1. Kompagnie Garde-Pionier-Bataillon // Berlin 1918." In der Mitte des Textes ist ein schwarzer Adlerorden aufgedruckt.
In der linken unteren Ecke steht: "Paul Eitelsberg. Photograph" und auf der rechten unteren Ecke: "Berlin N., Chausseestr. 33

Material / Technique

Barytpapier, Pappe

Measurements ...

L: 41,4 cm x B: 34,4 cm

Image taken ...
... who:
... when
... where

Part of ...

Tags

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/03/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.