museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung [MOIIF00534]

CAPITULATIONES

CAPITULATIONES (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

In der Darstellung führt der schwedische König Gustav Adolf II. die Jungfrau von Magdeburg zu dem links auf ihn zugehenden Tilly. Hinter Tilly stehen Soldaten, während hinter Gustav Adolf Personifikationen von verschiedenen Städten stehen.
Das Flugblatt verspottet Tillys Einnahme von Magdeburg am 20. Mai 1631, symbolisiert durch die Brautführung. Gustav Adolf ist dabei der Brautvater, Augsburg und Regensburg die Brautführer. Der Bräutigam Tilly, begleitet von Pappenheim und Graf von Mansfeld, hätte eigentlich nicht der Bräutigam sein sollen, wie es das Blatt erklärt.Vielmehr hätte Gustav Adolf selbst der Brätuigam sein sollen.
Das Gedicht unter der Darstellung steht in zwei Spalten und ist im Stil eines Ehekontraktes geschrieben.
Das Besondere an diesem Blatt ist, dass die Einnahme Magdeburgs von beiden Seiten als beliebtes Spottthema eingesetzt wurde.

Material/Technique

Radierung; Text, gestochen

Measurements

Bildgröße: 142 x 289 mm, Blattmaß: 191 x 296 mm

Created ...
... When

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: 2017/06/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.