museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Industrie- und Filmmuseum Wolfen Fotokameras [FA 1394/01 ifm]

Kleinbild-Spiegelreflexkamera "Exakta VX 1000"

Kleinbildkamera "Exakta VX 1000" (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industrie- und Filmmuseum Wolfen (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kleinbildkamera "Exakta VX 1000" (mit Gravur "IHAGEE DRESDEN") ist eine Fotokamera mit dem Format "Kleinbild 24 x 36". Diese einäugige Spiegelreflexkamera gehört zur Modellfolge "Exakta VX 1000/500". Diese Kamera ist eine Weiterentwicklung der Modellfolge "Exakta Varex" der Modellreihe "Exakta / Exa". Das Gehäuse, die Frontplatte und die Bedienteile wurden gegenüber den vorherigen Varex-Modellen verändert. Der Rastschieber an der Frontplatte zur Arretierung der Suchereinsätze wurde im Gegensatz zu den letzten "Varex-Modellen (IIb, IIc)" wieder eingeführt. Die Kameras der Modellfolge "Exakta VX 1000/500" besitzen außerdem Deckkappen statt Deckplatten, eine Rückspiegelfunktion, ein verändertes Bildzählwerk, einen Schnellaufzug mit verkürztem Aufzugswinkel, einen rastbaren Druckstift zur Filmfreigabe beim Rückspulen und eine veränderte Rückwandverriegelung.
An der linken Seite der "Exakta VX 1000" auf dem Oberteil befindet sich der Schnellspannhebel für die Weiterstellung des Bildes. Daneben ist die Bildnummernanzeige und die Einstellung für die Belichtungszeit. Rechts auf dem Oberteil ist die Empfindlichkeitseinstellung. Oberhalb des Objektivs am Lichtschacht befindet sich ein schwarzes Namensschild mit der Aufschrift "EXAKTA". Darunter links auf der Frontplatte ist der Schriftzug "VX 1000" zu sehen. Auf dem Oberteil rechts neben dem auswechselbaren Lichtschacht wurde zusätzlich "IHAGEE DRESDEN" eingraviert. Der Auslöser kann an der Frontseite durch eine schwenkbare Kappe verriegelt werden. Die drei vorhandenen Blitzbuchsen davon zwei an der linken Seite werden mit den Gravuren "X", "F" und "FP" gekennzeichnet. Der Rückspulknopf befindet sich rechts am Kameraboden. Die Riemenösen sind seitlich am Oberteil des Kameragehäuses befestigt.
Diese Kamera wurde im Zeitraum von 8/1967 bis 12/1970 in einer Stückzahl von knapp 105.000 produziert.Die Gravur "VEB FiFa Wolfen 1326092" und der Aufkleber "VEB FiFa Wolfen Fotochem. Kombinat" auf der Rückseite weisen darauf hin, dass die Kamera ein Arbeitsmittel in der Filmfabrik war.
Das Metallgehäuse ist schwarz beledert und einige Teile der Kamera sind verchromt (Frontplatte, Ober- und Unterteil). Die Kamera weist geringe Gebrauchsspuren auf. Die Fabrikationsnummer lautet 1178856.
Das Objektiv "Carl Zeiss Jena Tessar 2,8/50" besitzt die Nummer 6969589 und ist mit einem Schlitzverschluss "12- / 1000" ausgerüstet.

Material / Technique

Leichtmtall, Leder, Glas

Measurements ...

( L:153 x B:94 +T:90 ) mm + G:847 g

Created ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.