museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Münzen, Medaillen und Abzeichen [M_1463]

Fidicin-Medaille, für Verdienste um die Erforschung der Berliner Geschichte

Fidicin-Medaille, für Verdienste um die Erforschung der Berliner Geschichte (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Avers zeigt die Fidicin Medaille die sitzende Berolina mit einer Mauerkrone auf dem Haupt. Sie hält Papierrolle und Griffel zur Aufzeichnung der Geschichte bereit. Sie erweist sich gleichzeitig als Clio, die Muse der Geschichtsschreibung. Der sitzende Bär, links neben ihr, präsentiert in seinen Tatzen das älteste Berliner -Siegel von 1253. Der linke Fuß der Berolina ruht auf Büchern, von denen eines den Namen "Fidicin" trägt. Im Hintergrund sind links der Königsplatz (heute Platz der Republik) mit der Siegessäule, rechts das Brandenburger Tor, der Turm des Rathauses und die Schlosskuppel zu sehen. Unten dem Bild befindet sich der Wahlspruch des Vereins in Großbuchstaben: „Was Du erforschet // hast Du miterlebt“.

Revers zeigt sie einen dichter Kranz von Eichen- und Lorbeerblättern. An verschiedenen Stellen sind darin Kronen gebunden und mit Stadtwappen belegt.

Material / Technique

Silber

Measurements ...

D: 6,1 cm

Received ...
... who:
... when
Modelled ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Received Received
1913
Modelled Modelled
1865
1864 1915

[Last update: 2018/10/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.