museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Museum Wolmirstedt Münzen, Medaillen und Abzeichen [M_2053]

Gedächtnismedaille, 1849

Münze 1849 (Museum Wolmirstedt RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum Wolmirstedt (RR-F)
"Münze 1849

Herkunft/Rechte: 
Museum Wolmirstedt (RR-F)

"Münze 1849

Herkunft/Rechte: 
Museum Wolmirstedt (RR-F)

Beschreibung

Avers: Am Rand steht die Umschrift: "LEOPOLD GROSHERZOG VON BADEN "
Eingekreist von einem unten zusammengebundenen breiten Lorbeerkranz ist die 5-zeilige Inschrift: "DEM // TAPFEREN // BEFREIUNGS // HEER // 1849".
Revers: Mittig ist ein senkrecht stehendes Schwert, die Klinge nach oben gerichtet, abgebildet. Dieses wird umgeben von 2 unten gekreuzten Palmzweigen. Diese sind hinter dem Schwert angeordnet und mit einem Band lose gebundenen.
Die vorliegende Medaille hat kein "K" unter der Schleife des Kranzes. Demnach handelt es sich bei der vorliegenden Medaille um eine Nachprägung.
Oben an der Medaille befindet sich eine angelötete breite und geschwungene Bandöse.

Material/Technik

Bronze / geprägt

Maße

D: 3,1 cm

Beauftragt ...
... wer: Zur Personenseite: Leopold von Baden (1790-1852)
... wann

Bezug zu Orten oder Plätzen

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Geographischer Bezug]
Festung Rastatt
8.200378417968848.85865020752db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Großherzogtum Baden
8.399999618530349.016666412354db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Museum Wolmirstedt

Objekt aus: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.