museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [V 2074 a,b D]

Opanken, Rumänien, Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh.

Opanken, Rumänien, Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh. (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg / Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)
"Opanken, Rumänien, Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh.

Herkunft/Rechte: 
Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

"Opanken, Rumänien, Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh.

Herkunft/Rechte: 
Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Einfache, offene Form. Die Opanken sind aus einem Stück und wurden entsprechend der Form und Größe des Fußes hergestellt. Über dem Rist mit einer Lasche zusammengenäht. Durch den Riemen, der entlang der Sohlenkante gezogen ist, wird die Form des Schuhes ausgebildet. Die am Rand eingeflochtenen Laschen bilden den Durchzug für den Halteriemen. An einem Schuh ist der Halteriemen nicht mehr vollständig vorhanden. Die Opanken laufen nach vorn spitz zu und sind leicht hochgezogen. Gewicht: 302 g. Schuhe im guten Erhaltungszustand.

Material/Technik

Leder / genäht, Handarbeit

Maße

Länge ca. 27,5 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Objekt aus: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.