museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Dauerleihgabe Fotokinoverlag [MOFK28331]

Roma - Chiesa di S Pietro in Vinculis. Monumento di Papa Giulio II.; Parte Inferiore

Roma - Chiesa di S Pietro in Vinculis. Monumento di Papa Giulio II.; Parte Inferiore (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Gebrüder Alinari, nach eigenen Aussagen das älteste noch existierende Fotografieunternehmen der Welt, begannen in den 1850er Jahren, ihr auf Porträts und Fotografien von Kunstwerken und antiken Denkmälern spezialisiertes fotografisches Atelier zu betreiben. Das hier vorliegende Fotoalbum aus dem späten 19. Jahrhundert zeigt ausschließlich Aufnahmen Roms.
Diese Aufnahme zeigt eine Innenansicht der Kirche Sankt Peter in den Ketten. Die Kirche liegt am Esquilin-Hügel in der Nähe des Kolosseums in Rom und ist eine Rektoratskirche, Basilika minor und Titelkirche der römisch-katholischen Kirche. In ihr befindet sich das hier abgebildete von Michelangelo geschaffene Grabmal für Papst Julius II., durch das diese Kirche berühmt wurde. Michelangelos Biograf Giorgio Vasari fasst das zeitgenössische Urteil über den Mose 1568 in der zweiten Ausgabe seiner Biografie zusammen: „Als Michelangelo den Moses vollendet hatte, gab es kein Werk zu sehen, ob antik oder modern, das daneben bestehen konnte.“

Material/Technik

Albumindruck

Maße

Bildgröße: 188 x 244 mm; Photopapiergröße: 196 x 244 mm

Aufgenommen ...
... wer: Zur Personenseite: Fratelli Alinari
... wann
... wo More about the place

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Objekt aus: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.