museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Grafische Sammlung [MOIIG00362]

Kurfürst Albrecht Achilles im Einzelkampf gegen die von rechts auf ihn eindringende feindliche Übermacht. aus: Illustrationen zu den Werken Friedrichs des Großen

Zwei Hände mit einem Schwert, aus:  Illustrationen zu den Werken Friedrichs des Großen (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

In den Jahren zwischen 1843 und 1849 fertigte Adolph Friedrich Erdmann von Menzel etwa 200 Holzschnittzeichnungen an zu den Werken Friedrichs des Großen. Im Kunstmuseum Moritzburg befinden sich Holzstichdrucke, die 1882 die Kunsthandlung H. Pechter mit Genehmigung der Krone publizierte. Die Werke wurde von den Originalstöcken auf chinesischem Papier gedruckt. Auf diesem Werk ist Albrecht Achilles von Brandenburg, als Albrecht der III. Markgraf von Brandenburg, im alleinigen Kampf gegen eine Gruppe Männer dargestellt. Die Druckgrafik gibt den verbildlicht den Mythos um Albrecht Achilles von Brandenburg, welches besagt, dass er „als der tapferste, gewandteste, stärkste und als der einzige niemals überwundene Ritter glänzt“. Albrecht Achilles von Brandenburg gründete die Turniergesellschaft im Bären, die fränkische Edelleute loyal verband.

Material/Technik

Holzstich auf aufgewalztem Chinapapier

Maße

Bildgröße 34 x 89 mm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Adolph Menzel (1815-1905)
... wann
Veröffentlicht ...
... wer: Zur Personenseite: Hermann Pächter Kunsthandlung
... wann
Druckplatte hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Friedrich Unzelmann (1797-1854)
... wann

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Links/Dokumente

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hergestellt Hergestellt
1843 - 1849
Druckplatte hergestellt Druckplatte hergestellt
1843 - 1849
Veröffentlicht Veröffentlicht
1882
1842 1884
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Objekt aus: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.