museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [V 2019 D]

Einzelner Frauenhalbschuh, Finnland

Einzelner Frauenhalbschuh, Finnland, um 1900 (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Frauen-Halbschuh ähnelt den Mokassin bzw. dem Opank-Stil. Zusammengefügt aus einem Unterteil (umfasst Auftrittsfläche, Seitenteile und Randflächen des Vorderteiles aus einem Stück Leder) und dem Vordereinsatzteil. Einsatzteil mit einer groben Naht an des Unterteil genäht, ist mittig geteilt und mit fünf Schnürlöchern versehen. Original-Schnürsenkel ist nicht mehr vorhanden. Verziert mit Sternpunzen und mit geradverlaufenden bzw. geschwungenen Punkt-Dekor. Letzteres täuscht auch eine Kappe vor. Unterteil mit einer Fersennaht verbunden. Ferse innen mit einem Lederstreifen verstärkt. Der sehr niedrige Absatz ist aus vier dünnen Lederschichten aufgebaut, die mit Metallstiften verbunden sind. Die umgebogenen Nägel sind im Inneren (Ferse) des Schuhes sichtbar. Auf der Lauffläche die Größe „37“ eingeprägt. Schuh ist sehr leicht er wiegt nur 98,5 g.

Material/Technique

Leder / handgenäht, genagelt

Measurements

Länge 24,6 cm, Absatzhöhe 0,8 cm

Created ...
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.