museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Winckelmann-Museum Stendal Grafik von der Renaissance bis zu Klassizismus und Romantik [WM-VI-b-e-145]

Gin Lane

Gin Lane (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

U.M.: Gin Lane
u.l.: W.M. inv.
u.r.: R.f.

Das Bild stammt von dem sozialkritischen britischen Maler und Grafiker William Hogarth (1697-1764).
Die beiden Bilder "Beer Street" und "Gin Street" fertigte Hogarth an, um den sogenannten "Gin Act" zu unterstützen. In den Bildern stellte er die Nachteile des Ginkonsum den Vorteilen des Biertrinkens gegenüber. Die Gin Lane ist geprägt von Armut und Verfall. Die einzigen Geschäfte, di in der Straße florieren stehen im Bezug mit Gin, außerdem gibt es einen Pfandleiher und einen Bestatter.
In der Mitte des Bildes sitzt eine offensichtlich betrunkene Frau auf einer Treppe. Sie lässt in ihrem Rausch das Baby in ihrem Arm fallen, was vermutlich auf den Treppen des Gin-Kellers unter ihr zu Tode stürzen wird. Vor ihr auf der Treppe sitzt ein unterernährter Mann, eine Flasche Gin im Arm. Links von der Frau mit dem Baby streitet ein Junge mit einem Hund um einen Knochen. Dahinter verkauft ein Paar Kochgeschirr und Arbeitsutensilien an den Pfandleiher. Rechts von der Treppe füttert eine Frau ihr Kind mit einem Glas Gin.
Im Hintergrund sind zerfallenen Gebäude und weiterer vom Gin ausgelöster Wahnsinn zu sehen.

Material/Technique

Kupferstich

Measurements

Bild: 18,7 x 22,2 cm/ Blatt: 26,7 x 35,9 cm

Printing plate produced ...
... Who:
Intellectual creation ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.