museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Dauerleihgabe Fotokinoverlag [MOFK08439]

Freiberg, Kinderarbeit auf der Scheidebank des Abrahamschachts

Freiberg, Kinderarbeit auf der Scheidebank des Abrahamschachts (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Aufnahme des Freiberger Fotografen Karl August Reymann (Sohn des Karl Heinrich Reymann) zeigt die Schedebank des Abrahamschachts. Der Abrahamschacht war der Hauptschacht der Himmelfahrt Fundgrube, dessen Gebäudegruppe bis heute den nahezu unveränderten Zustand aus der Zeit um 1850 wiedergibt. Als am 29. Februar 1880 gegen 19:00 Uhr im Abrahamschacht zum mit elf Toten schwersten Grubenunglück im traditionsreichen Freiberger Revier kam, als das Gestänge der Fahrkunst brach stürzten die darauf befindlichen Bergleute der anfahrenden Nachtschicht mitsamt den Trümmern der Fahrkunst etwa 20 Meter in die Tiefe. Dabei kamen acht Bergleute sofort ums Leben, einer verstarb bei der Bergung und zwei weitere am nächsten Morgen.
Der Nachlass von Karl August Reymann, darunter circa 2000 Glasnegative, befindet sich seit 1946 im Stadt-und Bergbaumuseum Freiberg.

Material/Technique

Bromsilbergelatine

Measurements

Bildgröße: 172 x 233 mm; Photopapiergröße: 180 x 239 mm

Image taken ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.