museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Magdeburg Graphische Sammlung [Hz 1368]

Mühle im Plauenschen Grund

Mühle im Plauenschen Grund (Kulturhistorisches Museum Magdeburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Magdeburg / Hans-Wulf Kunze (CC BY-NC-SA)

Description

In den Mittelpunkt des vorliegenden Blattes setzt Adrian Zingg eine der Mühlen, die im Plauener Grund vielfach zu finden waren. Vor dem mehrgeschossigen Gebäude mit Walmdach und Gauben verläuft ein durch eine niedrige Mauer kanalisierter Mühlbach, dessen Fließgeschwindigkeit von zwei Wehren beliebig variiert werden kann. Im Hintergrund geht ein Wanderbursche auf das Gebäude zu. Zu beiden Seiten der Mühle sind in der Tiefe des Bildes Bäume und dazwischen weitere Gebäude zu erkennen. Die Uferseite im Vordergrund des Blattes ist schräg abfallend gehalten und mit typischen Bodenformationen wie Buschwerk, Grassoden und Gestein versehen.
Zinggs Ansicht nach war die exakte Darstellung der diversen
Baumarten, Gräser und die Verschiedenartigkeit des Gesteins
Grundbedingung für jedes künstlerische Schaffen. Dass er selbst dies meisterlich beherrschte, beweist der Künstler in dieser pittoresken Federzeichnung.

Material/Technique

Feder und Pinsel in Graubraun, laviert

Measurements

19,8 cm × 32 cm

Drawn ...
... Who:
... When [About]

Literature

Object from: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Das Kulturhistorische Museum Magdeburg wurde 1906 als Kaiser-Friedrich-Museum der Stadt Magdeburg, Museum für Kunst und Kunstgewerbe eröffnet. Es ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.