museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Magdeburg Graphische Sammlung [Hz 1143]

Studienkopf »Studie zu Saul«

Studienkopf »Studie zu Saul« (Kulturhistorisches Museum Magdeburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Magdeburg / Hans-Wulf Kunze (CC BY-NC-SA)

Description

Der blattfüllende Kopf ist leicht erhoben, der Blick mit angstgeweiteten Augen starr auf den Betrachter gerichtet. Sein langes, lockiges Haupthaar und der Vollbart sind sturmzerzaust. Das aufgewühlte Antlitz ist wie von panischem Schrecken, von Todesfurcht verzerrt, doch wirkt es trotz seiner ausgeprägten Plastizität nicht besonders naturalistisch.
Die Bezeichnung auf der Rückseite »Studie zu Saul« verweist auf das bereits 1807 geschaffene Gemälde »Saul und David«. Dieses Blatt müsste also älter sein, doch trägt es die Jahresangabe 1813. Die Notiz »soll CDF darst« (zu lesen: Soll Caspar David Friedrich darstellen) kann nicht restlos verifiziert werden, doch betont der Künstler selbst, das Gesicht des Königs nach einem Porträt von Friedrich gestaltet zu haben. Das Blatt wäre demzufolge als Studie vom Antlitz dieses berühmten Landschaftsmalers zu begreifen.

Material/Technique

Schwarze und weiße Kreide, auf braunem Papier

Measurements

47 cm × 35,5 cm

Literature

Object from: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Das Kulturhistorische Museum Magdeburg wurde 1906 als Kaiser-Friedrich-Museum der Stadt Magdeburg, Museum für Kunst und Kunstgewerbe eröffnet. Es ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.