museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Händel-Haus Halle Handschriftensammlung [AS-Franz B 25]

Brief von Robert Franz an Prinzessin Augusta von Sachsen-Weimar (?)

Brief von Robert Franz an Prinzessin Augusta von Sachsen-Weimar (?) (Stiftung Händel-Haus Halle CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händel-Haus Halle / Stiftung Händel-Haus (CC BY-NC-SA)

Description

[Transkription:]
Allerdurchlauchtigste Frau Prinzessin!
Ew. Königl. Hoheit haben nach einer Mittheilung des Herrn Dr. Franz Liszt allerhöchst geruht, die Zueignung meiner Composition Göthescher Lieder anzunehmen, ich erlaube mir ein Exemplar derselben Ew. Königl. Hoheit ehrfurchtsvoll zu überreichen.
Der Name des Hauses Weimar ist mit dem Göthe’s unauflöslich verbunden - indem ich meine besten Kräfte letzterem widmete, bot sich mir ganz von selbst der dringende Wunsch dar, dem Ersteren dieselben in Einem Seiner edelsten Glieder, das stets die Manen des großen Todten hoch zu ehren wußte, weihen zu dürfen. Daß Ew. Königl. Hoheit überhaupt geruhen, meine geringe Gabe anzunehmen, ist mir ein vollgültiger Beweis für die Reinheit und Lauterkeit derselben.
Mit der Versicherung meines unterthänigsten Dankes zeichne ich
Ew. Königl. Hoheit
Ganz gehorsamst Rob. Franz

Material/Technique

Tinte auf Papier

Measurements

1 Doppelbl. (3 S. beschr.); H: 28 cm; B: 23,3 cm

Written ...
... Who:
... When [About]
Received ...
... Who: [Probably]
... When [About]
Mentioned ...
... Who:

Part of

Literature

Keywords

Written Written
1858
Received Received
1858
1857 1860

Object from: Stiftung Händel-Haus Halle

1937 erwarb die Stadt Halle das in der Großen Nikolaistraße gelegene Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel und eröffnete ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.