museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Architektur [MC 12]

Reliefsteinplatte mit dem Merseburger Stadtwappen

Reliefsteinplatte mit dem Merseburger Stadtwappen (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg / Jan Stenzel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die rechteckige Reliefsteinplatte aus Sandstein stammt von einem ehemaligen öffentlichen Merseburger Gebäude im Dombereich, das jedoch nicht mehr zugeordnet werden kann. Darauf dargestellt ist das Merseburger Stadtwappen. Um ein gotisches Kirchenportal, das von einem Kreuz bekrönt ist und im Architrav eine Rosette führt, stehen vier Türme mit einer Rundkuppel. Im Portal ist das nimbierte Haupt des Merseburger Patrons Johannes des Täufers dargestellt. Das Ganze ist hinter bzw. auf einer Rundmauer angeordnet.

Material/Technik

Sandstein

Maße

H 810 x B 670 x T 90 mm

Wurde genutzt ...
... wann [circa]
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen

Schlagworte

Objekt aus: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Die Bestände des Kulturhistorischen Museums Schloss Merseburg gehen zurück auf die Sammlung des 1906 gegründeten Vereins für Heimatkunde. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.