museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Sonstige Bildwerke [2003/16]

Altkolorierte Kupferstichkarte - Stift Merseburg

Altkolorierte Kupferstichkarte - Stift Merseburg (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg / Jan Stenzel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Bei dem Objekt handelt es sich um eine geografische Kartenzeichnung des Stifts Merseburg (Mitte) mit den dazugehörigen Ämtern ("Praefecturae") Merseburg, Lauchstädt, Schkeuditz und Lützen, die in der Karte unterschiedlich farbig hinterlegt sind. Der Kupferstich wurde von Tobias Conrad Lotter, nach einer Vorlage von Matthäus Seutter, in Augsburg nach 1762 verlegt. Im linken unteren Bereich befindet sich die Titelkartusche: "Delineatio Geographica Ditionis Martisburgensis hodie regiis et electoralibus auspiciis florentis edita à Matth. Seutt. S.C.M. Geogr. Aug. Vindel. Cum Privilegio S. Reg. Maj. Poloniae Elect. Sax.". Die Karte ist mit Meridianen und einer Kompassrose versehen. Die Städte Halle, Leipzig, Merseburg, Schafstädt, Lauchstädt, Lützen, Makranstädt und Zwenkau sind als kleine kolorierte Prospektansichten innerhalb der Karte dargestellt. Das vollrandige Exemplar weist einen guten Erhaltungszustand auf.

Material/Technik

Kupferstich, koloriert

Maße ...

L 485 x B 570 mm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Vorlagenerstellung ...
... wer:
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Schlagworte

Hergestellt
Augsburg
10.89833259582548.37166595459db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Vorlagenerstellung
Augsburg
10.89833259582548.37166595459db_images_gestaltung/generalsvg/Event-4.svg0.064
[Geographischer Bezug]
Merseburg
1251.366668701172db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Vorlagenerstellung Vorlagenerstellung
0 - 1756
Hergestellt Hergestellt
1762 - 1770
1772

Objekt aus: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Die Bestände des Kulturhistorischen Museums Schloss Merseburg gehen zurück auf die Sammlung des 1906 gegründeten Vereins für Heimatkunde. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 22.04.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.