museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Schloß Wernigerode GmbH Sammlungsgeschichtliches Gut [Do 000135]

Aus dem Druckmanuskript für die Zahmen Xenien

Aus dem Druckmanuskript für die Zahmen Xenien (Schloß Wernigerode GmbH CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schloß Wernigerode GmbH (CC BY-NC-SA)

Description

Handschrift von Friedrich Wilhelm Riemer
Am 4. September schrieb Goethe in das Brockenstammbuch die lateinischen Verse von Marcus Manilius ein, die er in den Zahmen Xenien mit den Worten:"Wär nicht das Augu sonnenhaft" übersetzte. Damit ist Goethes zentrales Bekenntnis seiner Farbenlehre und seiner Wahrnehmungstheorie aisgesprochen. Die zentrale Erkenntnis äußert sich zum ersten mal in der Eintragung auf dem brocken.
Verfasst von J.W. v. Goethe (1749-1832)
1784

Material/Technique

Handschrift; Papier, Tinte

Keywords

Object from: Schloß Wernigerode GmbH

Der vollständige Name lautet: "Schloß Wernigerode. Zentrum für Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts". Das Schloß Wernigerode kann auf ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.