museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Spengler-Museum Kunst [V4410c]

Kreuzförmiger Anhänger für eine Kette (Auguste Friederike Scharfe)

Kreuzförmiger Anhänger für eine Kette (Auguste Friederike Scharfe) (Spengler-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Spengler-Museum / Erlebniswelt Museen e. V. (CC BY-NC-SA)
"Kreuzförmiger Anhänger für eine Kette (Auguste Friederike Scharfe)

Provenance/Rights: 
Spengler-Museum (CC BY-NC-SA)

"Kreuzförmiger Anhänger für eine Kette (Auguste Friederike Scharfe)

Provenance/Rights: 
Spengler-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Das Spengler-Museum besitzt Porträts, die den Seifensiedermeister Gottfried August Scharfe (geboren am 25. Ugust 1821) und seine Ehefrau Auguste Friederike Scharfe (geboren am 25. Januar 1819) zeigen. Auguste Friederike Scharfe ist dabei mit einer Halskette dargestellt, an der ein Schmuckkreuz hängt. Dieser originale Modeschmuck aus Schaumgold befindet sich ebenfalls in der Sammlung des Museums. Die Gemälde befanden sich während des Zweiten Weltkriegs in Sangerhausen. Bis 2014 befanden sie sich in Berlin in Privatbesitz. Beide Gemälde sind gerahmt und hinter Glas.

Material/Technique

Schaumgold

Measurements

6 cm c 4,3 cm

Created ...
... When
Was used ...
... When

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created Created
1840 - 1860
Was used Was used
1840 - 1860
1839 1862
Spengler-Museum

Object from: Spengler-Museum

Die Geschichte der Sammlungen des Spengler-Museums reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück. 1872 fand sich der Verein für Geschichte und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.