museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Museum Schloss Bernburg Gemäldesammlung [IVa/59/100]

Fürst Wolfgang von Anhalt

Fürst Wolfgang von Anhalt (Museum Schloss Bernburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Bernburg (CC BY-NC-SA)

Description

Dargestellt ist Fürst Wolfgang von Anhalt (1492-1566) mit einer Halbglatze und Bart. Er trägt über einem dunklem Hemdmit weißem Spitzenkragen einen braunen Mantelmit Pelzbesatz. Umden Hals trägter eine Kette.
Fürst Wolfgang von Anhalt wurde 1492 als Sohn des Fürsten Waldemar VI. und Margarete von Schwarzburg in Köthen geboren. Schon als Achtjähriger besuchte er die Universität in Leipzig. Als sein Vater 1508 starb, trat Wolfgang mit 16 Jahren sein Erbe an. Auf dem Reichstag zu Worms (1521) lernte er Martin Luther kennen und berichtete später: „Er hat mir das Herz abgewonnen“. Wolfgang bekannte sich bereits 1521 zur Reformation – man nennt ihn auch „den Bekenner“. Die Reformation wurde von ihm 1525 in Köthen und 1526 in Bernburg eingeführt. Fürst Wolfgang trat dem 1526 dem „Schmalkaldischen Bund“ bei. Auf dem Reichstag zu Speyer 1529 war er einer der sechs fürstlichen Wortführer der lutherischen Bewegung. Im Jahr 1530 unterzeichnete er die Confessio Augustana. In der Schlacht bei Mühlberg besiegte das Heer Kaiser Karls V. 1547 die Truppen des Schmalkaldischen Bundes. Wolfgang wurde daraufhin vom Kaiser geächtet. Aber schon 1552 trat er, durch den Vertrag zu Passau von der Reichsacht befreit, die Regierung in Anhalt wieder an. Im März 1566 starb er unvermählt in Zerbst.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

m. R. 41 x 45,3 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Wolfgang, Prince of Anhalt-Köthen (1492-1566)

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Schloss Bernburg

Object from: Museum Schloss Bernburg

Die Wurzeln des 1893 gegründeten Museums in Bernburg liegen schon mehr als 130 Jahre zurück. Bereits 1877 gründete sich der "Verein für die...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.