museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Museum Wolmirstedt Archivalien [A_3273]

Feldpostbrief von Johann Juhnke an seine Ehefrau Loisa Juhnke, 28. November 1880?

Brief von Johann Juhnke an seine Ehefrau XXX Juhnke, 28. November 1880 (Museum Wolmirstedt RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum Wolmirstedt (RR-F)
"Brief von Johann Juhnke an seine Ehefrau XXX Juhnke, 28. November 1880

Herkunft/Rechte: 
Museum Wolmirstedt (RR-F)

"Brief von Johann Juhnke an seine Ehefrau XXX Juhnke, 28. November 1880

Herkunft/Rechte: 
Museum Wolmirstedt (RR-F)

"Brief von Johann Juhnke an seine Ehefrau XXX Juhnke, 28. November 1880

Herkunft/Rechte: 
Museum Wolmirstedt (RR-F)

Beschreibung

Papier einseitig bedruckt und beidseitig beschrieben, Papier mehrfach gefaltet. Motivdruck: Ansicht der Stadt Stettin.
Vorderseite 1 mit Stempelabdrücken der Postbeförderung, dazugehörige Rückseite mit Siegelabdruck in rotem Wachs.

Vorderseite 1: Anschrift: "Die Ehefrau Loisa Juhnke // zur Feld-Post // zu Gursen // bei Jastrow // zur Feld-Post befördert // frei".

Vorderseite 2: "Alt Stettin, den 28ten Nobr. 1880 // Herzvielgeliebte Frau! // Trauervoll ergreife ich die Feder meinen Umstand welcher uns // begegnet anzuzeigen. // Am 18ten d. M. rükten wir aus Conitz aus und trafen // den 26ten d. M. in Stetin ein; wo wir vorläufig stehen // bleiben, es ist sogleich nicht zum Vortrag zubringen, wie // viel Militair hier stehet, aber Siebenmal-hundert-Tausend // Mann Landwehr I[.]stens und II[.]tes Au[f]gebot sollen eingezogen // sein, bei Pollisaten in der Festung wird unermessen gear- // beitet, also ist der völlige Krieg im gange, die Zeit erlaubt // es mir nicht vieles zubemerken, grüße dich Herzliebende Frau // nebst unserer 3 liebende Kinder wie meine liebenden Bruder // August Koselke nebst seiner werthen Familie, und bitte // dich lieber Bruder als Vater über meine Familie die stelle // zuvertreten, im Valle ich wieder zuhause kommen solte ich // dir wieder alles erstatten werde, auch bemerke mir // wie viel du liebe Frau Unterstützung erhälst, uns ist // versprochen, daß die Frau pro Monat 2 rh und auf jedes // Kind pro Monat 15 sgr: ausgezahlt werden soll, welches // du Liebe Frau zufordern hast, Neuigkeiten kann ich dir // nicht schreiben, grüße dich nochmahls Herzliebende Frau // und Kinder und Andreas Wilizcke nebst seiner Familie // vieletausendmal und // verbleibe // Dein getreuer Mann bis in den Todt // Johann Juhnke // Ich bitte sogleich um Antwort, und bitte dich Liebe Frau // mich meinen kleinen Franz gut zuversehen, es kann vielleicht der // fall sein, daß wir uns nie mehr zusehen kriegen. Führe // dich gut liebe Frau wie ich ebenfals thun werde, welches uns beiderseits Gott belohnen wird. // Die Addresse an mir wird gemacht // An // den Landwehrmann Johann Juhnke bei der 1ten Kompagnie // des 21ten Landwehr Regiments II[.]te Au[f]g[e]bots // zu // Alt Stetin // zur Feld-Post befördert // frei // Auch bitte ich Friedrich Pischke zu grüßen // welchen ich bitte mich Antwort zuschreiben.".

Datierung des Briefes unsicher: 1850 oder 1880?

Material/Technik

Papier, Tinte, Wachs // Handschrift, Stempelabdruck, Abdruck

Maße

L: 28 cm x B: 22,5 cm

Verfasst ...
... wer: Zur Personenseite: Johann Juhnke (Gursen)
... wann [circa]
... wo More about the place
Empfangen ...
... wann [circa]
... wo More about the place
Ausgefertigt ...
... wann [circa]
... wo More about the place

Bezug zu Orten oder Plätzen

Teil von

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Verfasst
Stettin
14.55527782440253.42472076416db_images_gestaltung/generalsvg/Event-7.svg0.067
Empfangen
Górzna
16.92032051086453.393379211426db_images_gestaltung/generalsvg/Event-11.svg0.0611
Ausgefertigt
Stettin
14.55527782440253.42472076416db_images_gestaltung/generalsvg/Event-14.svg0.0614
[Geographischer Bezug]
Provinz Posen
16.91666603088452.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Provinz Pommern
14.88372802734453.867752075195db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Deutsches Reich
10.65307617187550.42951965332db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Verfasst Verfasst
1880
Empfangen Empfangen
1880
Ausgefertigt Ausgefertigt
1880
1879 1882
Museum Wolmirstedt

Objekt aus: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.