museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Fahrzeugmuseum Staßfurt Fahrräder der Marken MIFA, DIAMANT und MÖVE [F106]

MIFA Klappfahrrad Typ 903 in dunkelrot

MIFA Klappfahrrad Typ 903 in dunkelrot (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Technische Daten:
Rahmen: Stahlrohrgeschweißt, Rahmenhöhe 400 mm
Getriebe: Keilgetriebe, Kurbellänge 170 mm, Kettenrad 48 Zähne
Laufräder: Leichtmetallfelgen 20" x 1,25 x 2, Zahrrad 16 Zähne
Bereifung: Drahtbereifung 20" x 1,75" x 2
Sattel: mit langer Sattelstütze, Verstellbereich 300 mm
Kette: 1/2" x 1/8", 92 Glieder
Lichtanlage: Lichtmaschine 6 Volt, 3 Watt
Masse: etwa 15 kg
Abmessungen: in geklappten Zustand 79 cm x 25 cm
Belastung: max. 100 kg
Klappeinrichtung: Klappscharnier im Vorderrahmen mit Schnellspannung

Dieses "Klapp-Fahrrad" mit den kleinen 20-Zoll-Rädern wurde 1973 vom MIFA-Werk in Sangerhausen gebaut. Dieser Fahrradtyp war sehr beliebt, weil durch das zusammenlegen des Fahrrades eine platzsparende Transportmöglichkeit gegeben war.

Diese Fahrräder wurden in hohen Stückzahlen bei den MIFA - Werken in Sangerhausen gebaut und blieben jahrzehntelang in einer Familie, da sie aufgrund der guten Qualität sehr langlebig waren.
Dieses Klapp-Fahrrad ist in seiner originalen Bauart erhalten geblieben, auch die Beleuchtung ist noch die originale (vorne Plaste mit Chromaußenhülle). Dieses Fahrrad gehört seit Dezember 2010 zum Fundus des Fahrzeugmuseums Staßfurt und ist damit Bestandteil einer der größten zusammenhängenden ostdeutschen Fahrradsammlungen in Deutschland. Es wurde von einem Besucher aus Görlitz zur Verfügung gestellt für unsere Sammlung.

Material/Technik

Stahlrohrrahmen geschweißt / 20 Zoll Räder

Maße

Länge 120 mm - Breite 70 mm - Höhe 110 mm

Wurde genutzt ...
... wann
... wo

Schlagworte

Objekt aus: Fahrzeugmuseum Staßfurt

Das Fahrzeugmuseum wurde im Jahre 2004 im historischen Rittergut im Bördedorf Glöthe gegründet, anfangs unter dem Namen Fahrzeugmuseum Glöthe. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.