museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 2997]

Die menschliche Eitelkeit

Vignette "Tod, Sense, Uhr, Urne" (Gleimhaus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus / gleimhaus (CC BY-NC-SA)

Description

Auf einer Konsole liegt eine Bibel, darauf ein Totenkopf, ein Eichenzweig, eine Sense und eine Urne. Rechts davor steht eine Öllampe, aus der Rauch aufsteigt. Unten links in verkehrter Schrift: "D. Chodowiecki".
Die Radierung entstand als Schlussvignette auf S. 8 des Drucks der "Gedächtnisrede auf die weiland Wohlgebohren-, Hoch-, Ehr- und Tugendbelobte Frau, Frau Carolina Maria verwittwete Daum, gebohrene Oloffen, gehalten zu Zernikow, von Johann Friedrich Porree" (Berlin: Georg Jacob Decker, 1770). Die Verstorbene war die Schwiegermutter des Freiherrn Johann von Labes.

Material/Technique

Radierung

Measurements

78 x 116 mm

Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: Daniel Chodowiecki (1726-1801)
Printing plate produced ...
... Who: Zur Personenseite: Daniel Chodowiecki (1726-1801)
... When
Commissioned ...
... Who: Zur Personenseite: Johann Freiherr von Labes (1731-1776)
... When

Relation to places

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Printing plate produced Printing plate produced
1760 - 1780
Received Received
1770
Commissioned Commissioned
1770
1759 1782
GLEIMHAUS  Museum der deutschen Aufklärung

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.